Logo Museum Herisau

Sonderausstellungen

„igfädlet“

Vom 30. April bis 29. Dezembe 2017 zeigen wir in Kooperation mit anderen Museen in der Region die Sonderausstellung "igfädlet" zur Textilwirtschaft.

Festes Tuch, feiner Musselin, zarte Stickereien und raffinierte Veredelungen. Feuchte Keller, lärmige Hallen, Tröcknetürme und Jugendstilvillen. Katholischer Drill, Kinderarbeit,
Kettenstich und kreative Ateliers. Weber, Näherinnen, Fabrikanten und Unternehmer. Trogen, St. Gallen, Lyon und Amerika. Die Ostschweiz war über Jahrhunderte die führende Region der schweizerischen Textilindustrie.
Auf dem Land wurden in Heimarbeit oder in Fabriken Stoffe für den Weltmarkt hergestellt, in den Zentren wurden sie gehandelt. Und auch heute noch werden hier für eine internationale Kundschaft hochwertige Gewebe produziert oder verarbeitet.
Ein Grund für acht Museen aus der Region, sich zusammenzuschliessen und dieses wichtige Thema gemeinsam anzugehen. Jedes Haus erzählt auf seine Weise von
typischen oder aussergewöhnlichen Schicksalen, von prägenden Ereignissen
und gesellschaftlichen Entwicklungen. Und einige auch von heutigen Herausforderungen.

Linkgemeinsame Webiste für das Projekt

 

Museum Herisau

Unser Museum widmet sich unter dem Titel "Zwirnen, wirken,mercerisieren –
Fabrikarbeit" v. a. der Entstehung von Fabriken  und prägenden Persönlichkeiten der Branche. Weiter werfen wir einen Blick auf heutige Betriebe.

Der erste als «Fabrique» bezeichnete Betrieb im Appenzellerland entsteht wohl 1737 in Herisau – eine Stoffdruckerei. Das Wort «Fabrik» wird dort gar zum neuen Flurnamen. Wenige Jahre später gründet ein Herisauer Pionier die ersten solchen Anlagen in Südfrankreich. Der Fabrik, wie wir sie heute kennen, bahnt die ab 1780 einsetzende Mechanisierung den Weg. Tausende von Händen beschäftigen sich fortan in Fabriken
mit Bleichen, Zwirnen, Wirken usw.

In der Ausstellung werden nebst den wichtigsten Techniken bedeutende Persönlichkeiten wie «Weberpfarrer» Howard Eugster oder die erfolgreiche Unternehmerfamilie Wetter vorgestellt. Lassen Sie sich auch überraschen, was die heute noch verbliebenen Textilbetriebe Erstaunliches produzieren.

Vorbereitungen für das Teppich–Tuften, Tiara Teppichboden AG, Urnäsch

> Zeitungsbericht Vernissage

 

Rückblick auf vergangene Sonderausstellungen

LinkRückblick